Natur und wir - Der Biber: Auf den Spuren eines Stadtbaumeisters mit Biss

Kursinhalt

Er ist mit einem Körpergewicht von bis zu 30 kg und mehr das größte Nagetier Europas. Seine Vorfahren begannen vor rund 15 Mio Jahren sich über die nördliche Hemisphäre auszubreiten und besiedelten mit Ausnahme der Gebirgsbäche so ziemlich alle Gewässer. An die 100 Mio Exemplare, vom Polarkreis bis zum Mittelmeer, machten das, was sie perfekt wie kein anderes Tier können: die Landschaft gestalten! Bäume fällen und Dämme bauen, Gewässer aufstauen und so ein sich dauernd wandelndes Mosaik aus Feuchtlebensräumen zu gestalten. Vor rund 150 Jahren vielerorts wegen ihres wertvollen Fells ausgerottet, sind sie seit gut 40 Jahren wieder da. Auch in der Stadt Steyr sind sie schon seit geraumer Zeit wieder zu sehen. Wie Biber leben, wie man Spuren der fleißigen Nager erkennen kann, wie Stadtnatur - Mensch und Biber miteinander auskommen können: darüber plaudern wir bei einer Wanderung in Steyr. Treffpunkt: schwarze Brücke, Unterhimmel. DI Bernhard Schön war lange Jahre zuständig für das Bibermanagement im Land Oö und lehrt Naturschutz an der Universität Wien. Themen-Schwerpunkt Nachhaltigkeit in Kooperation mit dem Klimabündnis OÖ.

Unser heuriger Themenschwerpunkt ist "Nachhaltigkeit". In einer Kooperation mit dem OÖ Klimabündnis setzen wir mit unseren Angeboten in den verschiedensten Fachbereichen Impulse für ein nachhaltigeres Leben. Alle VHS OÖ Kurse zum Themenschwerpunkt und weitere Informationen finden Sie hier: http://www.klimakultur.at/vhs-ooe/

Bitte entsprechende Kleidung und Schuhe für die Exkursion tragen und Stärkung mitbringen. Treffpunkt: Schwarze Brücke, Unterhimmel (nahe St. Anna, Parkplatz bei Hundeabrichteplatz).