Gesundes Babytragen

Kursinhalt

Menschenkinder sind Traglinge. Sie können sich nach der Geburt nicht selbstständig fortbewegen und sind auf den Schutz der Eltern angewiesen. Der Reflex von Neugeborenen, bei Schreck oder Erschütterung die Arme hochzureißen und fest zu greifen ("Moro-Reflex") zeigt als evolutionäres Überbleibsel, dass Menschenkinder sich früher an den Körper der Mutter gekrallt haben. Babys verlangen nach Nähe und Körperkontakt. Das Tragen stillt dieses Bedürfnis, vermittelt Geborgenheit und beruhigt die Babys durch den engen Körperkontakt. Das Kind hört und riecht Mutter oder Vater, kann den Herzschlag spüren und fühlt sich sicher und beschützt.