Nähen in der Kleingruppe "Meine Nähmaschine - das unbekannte Wesen"

Kursinhalt

Deine Nähmaschine macht nicht das, was du willst? Warum schlupft der Unterfaden? Wieso reißt der Faden dauernd? Welche Nadel muss ich verwenden? Welchen Stich muss ich verwenden? Wie warte ich meine Maschine? Diese und andere Fragen werden in der ersten Kursphase direkt an der Nähmaschine geklärt. Wenn uns Zeit bleibt, nähen wir schon am Vormittag das erste kleine Projekt (Nadelkissen). Danach wird es ein bisschen kniffliger. Falttascherl, Utensilo - sieht einfach aus, ist es aber nicht. Steppen, drehen, wenden, falten, doppeln und auch noch richtig messen. Gemeinsam schaffen wir das! Den zweiten Workshoptag widmen wir einem Notiz-/Kalenderbuchumschlag mit Applikationen samt dazupassendem Hipsterbag. Ein geringer Materialkostenbeitrag ist direkt im Kurs zu entrichten. Für den Kurs ist eine eigene Nähmaschine mitzubringen. Die Nähküche recycelt Ausgetragenes, Verwaschenes, Löchriges und Altes, um es in individuelle, schöne und persönliche Einzelstücke zu verwandeln. Wir arbeiten gemeinsam, selbstbestimmt und kreativ-schöpferisch, denn es macht mehr Spaß, etwas selbst zu machen, als es einfach nur zu konsumieren! Durch das gemeinsame Werken sind wir in einem stetigen Lernprozess und haben die Möglichkeit, unsere Ideen auszutauschen. Bei geeignetem Wetter wird im EKiZ-Garten genäht. Themen-Schwerpunkt Nachhaltigkeit in Kooperation mit dem Klimabündnis OÖ.

Mitzubringen: eigene Nähmaschine, zum zweiten Kurstermin außerdem Notizbuch oder Kalender Gerne können die Teilnehmer*innen eigene Stoffe mitbringen. Auch gerne alte Kleidungsstücke, die wir dann zerschneiden.