Yoga - ruhiges Yin-Yoga - ein Weg zu tiefer Entspannung

Kursinhalt

Yin-Yoga verbindet Yoga und TCM (traditionelle chinesische Medizin). Die Yin Yoga Posen sind den Meridianen und diese wiederum den fünf Elementen zugeordnet. Meridiane sind Energieleitbahnen im Körper, durch die unser Qi (Lebensenergie) fließt. Im Yin-Yoga öffnet und harmonisiert man die Meridiane, um Schmerzen zu lindern, das Immunsystem zu stärken, Organfunktionen zu verbessern und Körper und Seele wieder in Balance zu bringen. Yin-Yoga ist ein passiver Yogastil, beim dem die Asanas (Positionen) länger gehalten werden. Es liegt der Fokus mehr auf den tieferen Körperschichten wie Gelenken, Bändern, Sehnen und vor allem auf den Faszien, weniger auf den Muskeln. Man versucht, möglichst passiv zu bleiben und ohne Muskelspannung in die Positionen zu gehen. Die Schwerkraft hilft dabei, auf allen Ebenen loszulassen, körperlich, geistig und seelisch. Yogaerfahrung von Vorteil.

Bitte mitbringen: Yin Yoga Bolster, 1-2 Decken, Blöcke (wenn vorhanden), evtl. Gurt (wenn vorhanden).