Zeitgeschichte - Vortrag mit Lesung: Krieg, Seuchen und kein Stück Brot

Kursinhalt

Die historische Aufarbeitung des Ersten Weltkriegs erzeugte ein Bild vom Krieg als ein Ereignis, das kaum Auswirkungen auf das Alltagsleben der Menschen zu Hause hatte. Das Buch von Ernst Gusenbauer mit gleichnamigen Titel beschäftigt sich mit einem bisher wenig beachteten Aspekt dieser so genannten "Heimatfront", nämlich dem Bau von Kriegsgefangenenlager in der österreichisch-ungarischen Monarchie und zwar auf oberösterreichischem Boden. Welche Auswirkungen hatte die Errichtung eines Lagers auf die umliegende Zivilbevölkerung? Wie veränderte sich das alltägliche Leben der Menschen? Aus fünf eindrücklichen Blickwinkeln: Lageraufbau, Kulturaustausch, Seuchen, Hunger und Zusammenbruch will der Autor versuchen, diese Fragen zu beantworten und zugleich ein spannendes Bild jener Zeit nachzeichnen!