WYDA - Kelten-Yoga - Schnupperkurs

Kursinhalt

Wyda ist die Bewegungslehre der Druiden und Kelten, also eine spezielle Gymnastik aus der TEM - Traditionellen Europäischen Medizin. Es geht um sanfte, fließende Übungen. Es geht um das In-Sich-Hineinhören, um Körpersensibilität, Harmonisierung des Organismus, aber auch um Kräftigung der Muskeln und Anregung des Stoffwechsels. Die Philosophie der Druiden beschreibt drei Energiefelder: Das Vitalfeld (im Bereich des Nabels), steuert sämtliche Organe und das Hormonsystem. Das Emotionalfeld (im Brustbereich), ist für Stimmung und Gefühle verantwortlich. Das Mentalfeld (Gehirn und Sinnesorgane), lenkt sämtliche Denkaufgaben und Sinneswahrnehmungen. Sind alle drei Energiefelder im Einklang, fühlen wir uns wohl. Ist eines der Energiefelder gestört oder blockiert, kann es durch Wyda wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Dafür wurden mündlich rund 20 Übungen übermittelt, die häufig von sogenannten Energietönen begleitet werden. In Zeiten der Reizüberflutung und Hektik im Alltag kann uns Wyda helfen, uns wieder achtsamer, wacher und klarer wahrzunehmen.

Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, ev. Wasserflasche